Die Spielgemeinschaft Dulliken – Starrkirch-Wil  trat kürzlich am Sonntag, 24. November 2019, in Dulliken auf. Um 17.00 Uhr galt die Aufmerksam­keit den sehr zahlreich erschienenen Besu­chern des Kirchenkonzertes in der römisch-katholische Kirche Dulliken. Mit diesem traditionellen Konzert für die Bevölkerung der beiden Gemeinden statteten die Musikan­tinnen und Musikanten einen musikalischen Besuch ab.

Unter der Direktion von Jana Schneider bot die Spielgemeinschaft ein abwechslungsreiches Programm an:

Mit dem Stück „Music for Celebration“ eröffnete die SG das Konzert. Präsidentin Livia Christ und Präsident Reto Neuenschwander begrüssten die Gäste und übergaben der Ansagerin Martina Köhli die Führung durch das Programm. Sie verband die Ergänzungen zu den Stücken mit interessanten Hintergrundinformationen. Mit sanften Tönen wurde die Ballade „The Power of Love“ von Jennifer Rush vorgetragen. Aus den fast meditativen Melodien entwickelte sich ein immer vollerer und prächtiger Gesamtklang, der die Farben der einzelnen Register in „Stal Himmel“ zusammenbrachte.Vor der Pause wurde mit „Rock the Future“ ein weiterer Strassenfeger dargeboten.

Nach der SG trat die Musikschule Dulliken, unter der Leitung von Rafal Jastrzebski mit einem 20-minütigen Programm auf. Auch hier wurde vom Publikum eine Zugabe gefordert.

Der zweite Konzertteil startete mit „Olympus“, beginnend mit einer schillernden Fanfare, welche in eine getragene Ouvertüre überging. Mit „Io senza te“ waren Peter, Sue und Marc mit einem ihrer Hits vertreten. Das Publikum kam in den Genuss einer der bekanntesten Dudelsack-Melodien der Welt: „Highland Cathedral“. Sie wird vor allem von schottischen Pipe-Bands gespielt. Sven Nobs, begleitete als Solist auf dem Dudelsack die Spielgemeinschaft. Mit einem kräftigen Applaus wurde eine Zugabe gefordert. Eben dort, wo die Sonne hinter dem Jura untergeht, besang George seine Heimat, das Berner Seeland mit „Hie bin i deheim“.

Nach den Verdankungen kamen die beiden letzten Stücke: „The enchanted Castle“ oder auf Deutsch „die Sage vom verwunschenen Schloss“ eines der vielen wunderbaren Meisterwerke von Mario Bürki. Mit «Festival Day“ wurde ein Kompositionsauftrag vom Kantonalen Musikfest 2014 in Kriegstetten vorgetragen. Als Dank verabschiedete sich die SG mit zwei Zugaben „Oh Happy Day»und «Merci – Grazie“.

Nach einem sehr publikumsfreundlichen Konzertabend mit einer festlichen Stimmung liessen die Besucher den Abend ausklingen.

Anschliessend an das Konzert trafen sich die Mitglieder sowie Familien, Freunde und Gönner vor der Kirche bei einem offerierten Umtrunk zum gemütlichen Beisammensein. (von Susi + Erich Baumann)